Mittwoch, 12. Juli 2017

12 im Juli 2017

Ich ha dinggt...

Gäbe es ein einfacheres 12 von 12 als im Juli 2017


Eins. So sieht es gerade bei mir aus. Manchmal Sonne, manchmal Regen, manchmal Wind. Aber immer Sand.



Zwei. Zmorge mit frischen Gipfeli und feinem Orangensaft.


Drei. Auf geht's: mit bequemen Schuhen, noch bequemerer Kleidung und einer grossen Tasche.


Vier. Start mit den NS von Den Helder nach Amsterdam.



Fünf. Im Zug ein bisschen gestrickt.

Sechs. Ich war im Woll-Paradies in Amsterdam. Bei Stephen und Penelope.


Sieben. Da fährt man sogar auf gestrickten Fahrrädern.


Acht. Wobei... rosa, mint und pink wär auch nicht schlecht...


Neun. Ein bisschen gezeichnet

  



Zehn. Und zu Hause noch coloriert.


Elf. Meine Schätze vom heutigen Ausflug. 


Zwölf. Ein Erdbeer-Orangen-Drink und ein gevuelde Koek als Reiseproviant.

Dienstag, 11. Juli 2017

Malen am 11. Juli


Ich ha dinggt...

... damit ich nicht aus der Übung komme - ich male mal ein bisschen. 








Montag, 10. Juli 2017

Kreativbuch am 10. Juli


Ich ha dinggt...

Ich beginne mal mit einem Kreativbuch oder einem Art-Journal nach der Idee von arne und carlos

Leider vergesse ich im Alltag oft Tagebuch zu schreiben oder Ideen schreibe ich auf einen Fresszettel, die dann irgendwann im nirgendwo landen. Die Sommerferien eignen sich deshalb gut, das einfach mal auszuprobieren...

Sonntag, 9. Juli 2017

Stricken am 9. Juli


Ich ha dinggt...


Ich stricke wieder mal was Schönes für mich. Ein smooth-sailor soll es werden. Richtig schön gross, damit auch ich dieses Strickstück als Weste, Poncho, Cowl, Schal, etc. tragen kann.



Freitag, 7. Juli 2017

Malen: Guache zum dritten



In,der letzten Malstunde vor den Sommerferien haben wir nochmals den Standort gewechselt. 

Ich habe den Aufbau beibehalten und als erstes ein abstraktes Bild gemalt (unten). Das zweite Bild habe ich gleich angefangen, bin dann aber mehr in die Details gegangen (oben). 

Leider habe ich den Himmel verpfuscht. Rosa und orange hätte es nun wirklich nicht gebraucht... 

(Vielleicht kann ich das noch mit weiss und himmelblau ausbessern...) 


Genäht: Strick-Täschli und grosse Taschen


Für ein Dankeschön habe ich vergrösserte Täschli genäht, in die eine Lismete passt. Ich mag solche Täschli gern für eine Socken-Strickerei unterwegs. Da hat alles Platz.

Blau ist die Lieblingsfarbe und so habe ich in der blauen Kiste nach schönen Stoffen gesucht. Gefunden habe ich einen Leuchtturm-Stoff, den ich dann zusammen mit anderen Stoffen patchworkmässig verarbeitet habe. 

Leuchtturm, Meer, Möwen... wer hat da nicht Lust auf Urlaub und etwas Fernweh...



Auch maritim angehaucht sind zwei grosse Taschen, ideal für Picknick oder Badesachen oder für Bücher. Da passt richtig was rein. Eher schlicht gehalten sollen sie allerdings auch Männer nicht abhalten, die Tasche zu schnappen und Gipfeli beim Bäcker zu kaufen...

Freitag, 30. Juni 2017

Malen: Guache






Auf einem grossen Papier habe ich die Vorgehensweise mal geändert. Indem ich mit einem Bleistift vorzeichnete, fühlte ich mich sicherer in den Proportionen. 

Einige Kursteilnehmer zeichnen so wunderschöne Birken - das wollte ich auch mal probieren...

Hier ist der Bach etwas künstlich, beim ersten Bild ist es schon viel besser.



Und hier habe ich das Bild einfach zuerst abstrakt gemalt, danach malte ich die Details auf das Bild.


Mittwoch, 28. Juni 2017

Genäht: Fotoalbum


Für meine Schwester habe ich eine kleine Geburtstagsfeier - nur mit Frauen - organisiert. Im Vorfeld habe ich sie gebeten, sie mögen doch eine Seite mit einem feinen Rezept und eine Seite mit Erinnerungen und Wünschen gestalten. 

Ich habe das Album ergänzt mit Zeitungsausschnitten, was so alles an einem 28. Juni passiert ist. Das geht ja ganz gut mit E-Paper. 




Etwas aufwändiger gestaltete sich die Suche nach einem Bild, für das ich beim Zeitungsverlag grosse, dicke Zeitungsbücher durchsuchte (diese alten Zeitungen wurden nicht digital archiviert). Meine Schwester wurde mal als Kind, mit Kirschen im Mund von einer Zeitungsjournalistin fotografiert. Das Jahr wusste ich nur ungefähr. Sie war etwa im Kindergartenalter oder auch früher, in der Kirschenzeit. Gesucht hatte ich im Juni. Aber die Kirschen waren vor bald vierzig Jahren erst im Juli reif. Und meine Schwester ging nicht in den Kindergarten, sondern schon in die Schule. So kann man sich täuschen...


Genäht habe ich eine sommerliche Hülle aus ganz verschiedenen Stoffen und Spitzen. Meine Schwester sucht immer Walderdbeeren und zaubert daraus kaltgerührte Konfitüre (deshalb die Walderdbeere), sie hat sich neulich eine Jeans-Jacke gekauft und ein Rösliknopf...


Auf der Rückseite wünsche ich ihr eine ruhige See beim Wasserskifahren (Möwen und Perlmuttknopf) und zeige ihre Liebe zu ihrem Islandpferd und zu Sternen.


Inspiriert hat mich ein Blogartikel von Kristina von





Freitag, 23. Juni 2017

Malen mit Guache, Teil 2




Unsere Aufgabe heute war in 2 Teilen.

Zuerst sollten wir einen Ausschnitt suchen und das Bild ganz grob, eher abstrakt und grosszügig mit Guache-Farben malen.

Ich malte von Plattis aus: Richtung Weite/Trübbach blickend, im Hintergrund das Pizolgebiet

Bei mir sah das so aus:


Danach fertigten wir ein zweites Bild, genau so an.
Und erst bei diesem Bild ging ich in Details. Ich übermalte zB die Berge im Hintergrund einige Male. Zuerst grau, unterhalb die Wiesen und Wälder. Da es sehr dunstig war, dachte ich, ich experimentiere etwas mit den Farben. 



Violett, grau, rosa habe ich explizit nicht gesehen, ich hatte aber Lust einfach mal etwas auszuprobieren. 

Freitag, 16. Juni 2017

malen: mit Guache und Borstenpinsel


Mit Guache-Farben und einem Borstenpinsel malten wir heute eher grosszügig. Die Details sollten wir weglassen

So ganz ohne gings bei mir nun doch nicht... 

Die Kirche mit den Fenstern und dem Zifferblatt





Eine Häuserzeile mit auffallend blauen Fensterläden, 
eine Mauer im Vordergrund, Gebirge im Hintergrund 



Bäume, Lavendel und Rosenbüsche


Gemalt habe ich die zwei oberen Bilder auf Graukarton, das unterste auf braunem Wellkarton.

Dienstag, 13. Juni 2017

Gestrickt: Pablo der Kater


Wo ist denn die heisse Mietze?

Ok, ich nehm auch eine Maus...

Oder vielleicht mit einer roten Rose?